Stramm gestanden zum Regimentsappell

Stadtgarde mustert drei neue Gardisten und Marketenderin

Mit viel Schwung, guter Laune und Humor startete die Stadtgarde Kaiserslautern mit ihrem diesjährigen Regimentsappell ins Neue Jahr.

Im Mittelpunkt stand dabei die Vorstellung des neuen Jahresordens sowie die Musterung und Vereidigung von drei neuen Gardisten und einer Marketenderin. Durchs närrische Programm führte Julius Messemer.

Beim Einmarsch zeichnete sich bereits ab, dass die Stadtgarde inzwischen kräftig gewachsen ist. Neben den neuen Uniformierten hat die Garde auch im tänzerischen Bereich stark zugelegt mit fünf Funkenmariechen. Schwungvoll eröffneten Leonie Heinrich-Schäuble, Aileen Diller, Lea Müller und Jasmin Linn, die neben Esther Marioneck ebenfalls als Co-Trainerin fungiert, den Abend. Zum Liebling der Zuschauer wurde jedoch die erst vierjährige Julia Marioneck, die als Nachwuchsmariechen ihr Debüt gab. 

Ein weiteres Highlight stellt die Vorstellung des aktuellen Jahresordens durch Kommandant Klaus Anstädt und Vize-Kommandant Freddie Anstädt dar. Dieser hat für 2018 die ehemalige Schlosskaserne als Motiv auserkoren, an deren Reste sich jedoch nur noch die reiferen Lauterer erinnern können. Umso bekannter zeigte sich dann jene imaginäre „Laterne vor dem großen Tor“ im spontanen Chor aller Anwesenden. Textsicher zeigten sich dabei auch Bürgermeisterin Susanne Wimmer-Leonhard und MdL Thomas Wansch, die beide zu den regelmäßigen Besuchern bei Veranstaltungen der Stadtgarde gehören. Dies wurde im Anschluss auch mit der Verleihung der ersten beiden Orden honoriert.

Die Scheune zum Kochen brachte dann jedoch General vom Bruch (Andreas Franz von den Bruchkatzen), der nicht nur die gestandenen Gardisten, sondern auch den Präsidenten der Bdisch-Pfälzischen Karnevalsvereine und Präsident der Bruchkatzen Ramstein, Jürgen Lesmeister, stramm stehen und exerzieren ließ, ehe er sich dann der Musterung der neuen Anwärter widmete. Dabei konnten sowohl General vom Bruch als auch die angetretenen Gardisten manchmal kaum das Lachen verkneifen, während das Publikum im Saal seine helle Freude an der Zeremonie hatte, ehe es dann zur feierlichen Vereidigung der neuen Gardisten Michael, Markus und Jörg Linn ging. Wesentlich charmanter zeigte sich der gestrenge General dann mit der neuen Marketenderin Julia Diller, die an diesem Abend ebenfalls ernannt wurde.

Nicht fehlen durften auch an diesem Abend die Humbabuwe, die erstmals ihr neues Lied „Pälzer Jungs“ präsentierten. In der Bütt brillierte Oliver Guckenbiehl zur Freude der Zuschauer als „Krone der Schöpfung“, sprich Mann. Begeistert aufgenommen wurde auch Gabi Braun-Hedesheimer als „Frau Trump“ und Joshua Endres mit seiner Darbietung.

Mittwoch, Februar 28, 2018 - 11:45