AKTIVE

„Die Humba Buwe“

Im Januar 2012 startete im Rahmen des Regimentsappells die Fastnachtskarriere der singenden Offiziere der Stadtgarde, die „Humbabuwe“. Dabei bestand die Startformation der „Humbabuwe“ aus Lothar Borkowski, Freddi und Klaus Anstädt, Heiner Gies und Julius Messemer. Bereits bei ihren ersten Auftritten konnten sie dabei ein mehr als positives Presseecho mit ihren ersten Titeln wie „Zwieback, Keks und Waffel bricht, aber unsere Fastnacht nicht“ verbuchen. Seit der Saison 2014/15 wurde die Gruppe mit ihrem neuen Mitglied Michael Diller schließlich zum Sextett.  Inzwischen rocken sie mit Mundart-Titeln wie Zu den Höhepunkten gehören Auftritte der „Humbabuwe“ bei der Galasitzung der ATK Trier ebenso wie bei Galas in Baden-Baden bis nach Darmstadt. Das Highlight der vergangenen Saison war unbestritten die erste Teilnahme an der Fernsehsitzung der Badisch-Pfälzischen Fastnacht in Frankenthal, nachdem sie in den Vorjahren bereits regelmäßig die Besucher im Rahmen des Vorprogramms angeheizt hatten. Viva Lutrina“ oder „Die Fasenacht“ die Pfälzischen Fastnachtsbühnen. Legendär ist inzwischen bereits ihr „Bobfahrer“-Song, der sich quasi zu ihrem Markenzeichen entwickelt hat. Zu den Höhepunkten gehören Auftritte der „Humbabuwe“ bei der Galasitzung der ATK Trier ebenso wie bei Galas in Baden-Baden bis nach Darmstadt. Das Highlight der Saison 2015 / 16 war unbestritten die erste Teilnahme an der Fernsehsitzung der Badisch-Pfälzischen Fastnacht in Frankenthal, nachdem sie in den Vorjahren bereits die Besucher im Rahmen des Vorprogramms angeheizt hatten.

 

Heiner Gies

Er gehört zu den Urgesteinen der  Fasnacht und brilliert mit närrischen Büttenreden wie als Schiedsrichter, „Minitou“ oder dem „Müllmann“  für den er im November 2012 auch den ersten Preis beim Casting der besten Büttenredner der Saarbrücker „M'r sin nit so“ errungen hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bob Mency

Mit seiner Soulstimme und einem breiten Repertoire verzaubert unser Sänger und Major unseres Ehrenbataillons  Bob Mency seine Zuhörer immer wieder und ist ein Highlight jeder Veranstaltung der Stadtgarde. Außerdem betreut er als Vocal-Coach unsere „Humba Buwe“.
 

 

 

 

 

 

 

 

Lea Müller

Seit der Saison 2016 / 17 tanzt Lea Müller bei der Stadtgarde Kaiserslautern 2006 e. V. als Funkenmariechen. Die 16-jährige Schülerin aus Kaiserslautern ist bereits seit einigen Jahren in der Fastnacht aktiv. Sie hat bereits sechs Jahre als Gardemädchen Garde- und Showtanz trainiert, ehe sie dann im Herbst zur Stadtgarde als Tanzmariechen wechselte und unter der Obhut von Ester Marioneck trainiert. Außerdem tanzt sie ebenfalls bei der Showtanzgruppe der "Draumdänzer" mit.
 

 

 

 

 

 

Aileen Diller

Ebenfalls seit der Saison 2016/17 ist Aileen Diller als Tanzmariechen für die Stadtgarde aktiv. Ihre Liebe zur Pfälzer Fastnacht wurde ihr schon von ihren Eltern in die Wiege gelegt, da ihr Vater als Gardist bei den „Humbabuwe“ aktiv ist und ihre Mutter als Tollität Julia I. ebenfalls bereits in der Narretei regiert hat. Die 13-jährige ist seit längerem dem karnevalistischen Tanz verfallen und hat sich jetzt entschlossen, anstelle des bisherigen Gardetanzes als Tanzmariechen aktiv zu sein.

 

 

 

 

 

Leonie Schäuble

Als weiteres Tanzmariechen verstärkt Leonie Schäuble seit der Saison 2017/18 die Stadtgardefamilie. Seit dem vergangenen Jahr kann sie so begeistert ihrer Liebe zum Tanzen nachgehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 'Draumdänzers'

Im November 2016 fand sich eine neue Showtanzgruppe aus Reihen der Mitglieder der Stadtgarde zusammen, die „Draumdänzers“. Derzeit tanzen hier zehn Tänzerin und ein Tänzer im Alter von 14-60 Jahren mit viel Spaß und Engagement zusammen. Ihr aktueller Tanz in dieser Saison ist der „Alpenrock“.
Die „Draumdänzers “ tanzen unter der Leitung und Choreografie von Ester Marioneck. Als Tänzer sind aktiv: Julia Diller, Andrea Hager, Michaela Heinrich-Schäuble, Jasmin Linn, Monika Marioneck, Benjamin  Messemer, Lea Müller, Martina Müller und Ulrike Steiber-Anstädt.
 

 

 

 

 

 Das Lied der Stadtgarde

 

 

 

 

Wir sind stolz auf unsere Aktiven!

 

Refrain:

Ja, das ist die Garde,

die durch die Laut`rer Staßen ziehet

Ja, das ist die Garde,

sie ist stolz, sie ist fech – mit dem Säbel in der Hand.

 

1.Zum Schutze von Lautre ins Läwe geruf

war`n mutige Bürger hier von Lautre.

Napoleon hat die nach Paris dann beruf,

um sie dann mit stolz dann zu vereid`ge.

 

Refrain

 

2. Auch heute sind mutige Männer in der Stadt,

um diese Tradition hier fortzuführen.

Mit Mut, Stolz und Würde da schreitet man zur Tat,

dem Gegner das Fürchten hier zu lehren.

 

Refrain

 

3. Rot – weiß sind die Farben, den Adler auf der Brust

erkennt man die Garde schon von weitem.

Ein Hoch auf die Garde, es lebe der Tross,

so soll sie noch lang durch Lautern schreiten.